Jeden Mittwoch:
Therapeutische Gesprächsgruppe bei Ängsten

Unsere Gruppenpsychotherapie besteht aus einer Gruppe von sechs Menschen, die ähnliche seelische Herausforderungen/Krisen bzw. Krankheiten zu bewältigen haben. Dabei wird die Gruppe psychotherapeutisch begleitet und es werden Lösungsmöglichkeiten gesucht und Bewältigungsstrategien erlernt.

Es wird auf eine homogene Zusammenstellung der Gruppe geachtet, was neueste Forschungsergebnisse als Wirkfaktor belegen.

Gruppentherapie Setting Praxis Eisenstadt

Für wen ist diese Gruppe gedacht?

Die Mittwochsgruppe richtet sich an Erwachsene ab 18 Jahren, denen Angststörungen (z.B. Panikattacken, Phobien) im Alltagsleben zu schaffen machen.

Bei Angststörungen ist eine Mischung unterschiedlicher Symptome üblich, vor allem das Nebeneinanderbestehen von Depression und Angst, dennoch ist es in der Regel am günstigsten, das dominierende Symptom für diagnostische Zwecke zu identifizieren.

Wenn keines der Symptome Angst und Depression im Vordergrund steht, ist die Kategorie „Angst und Depression“ gemischt zutreffend.

Formen von Angststörungen:

Eine Agoraphobie (mit oder ohne Panikstörung) zeigt sich bei deutlicher und anhaltender Furcht vor oder Vermeidung von:

  • Menschenmengen

  • Öffentliche Plätze

  • Allein Reisen

  • Reisen mit weiter Entfernung von Zuhause

Praxis Eisenstadt Deko

Bei den sozialen Phobien besteht eine deutliche Furcht, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen. Diese Ängste treten in sozialen Situationen auf, wie Essen oder Sprechen in der Öffentlichkeit, Begegnung von Bekannten in der Öffentlichkeit sowie Hinzukommen oder Teilnahme an kleinen Gruppen, wie z. B: bei Partys, Konferenzen oder in Klassenräumen.

Spezifische (isolierte) Phobien sind auf eng umschriebene Situationen wie Nähe von bestimmten Tieren, Höhen, Donner, Dunkelheit, Benutzung von Flugzeugen, geschlossene Räume, Benutzung öffentlicher Toiletten, Genuss bestimmter Speisen, Zahnarztbesuch oder auf den Anblick von Blut oder Verletzungen beschränkt.

Dazugehörige Begriffe:

  • Höhenangst (Akrophobie)

  • Tierphobien

  • Furcht vor geschlossenen Räumen (Klaustrophobie)

  • Examenangst

  • Furcht vor spitzen Gegenständen (Aichmophobie)

Bequemer Sessel in der Praxis Eisenstadt

Das wesentliche Kennzeichen einer Panikstörung sind wiederkehrende schwere Angstattacken (Panik), die sich nicht auf eine spezifische Situation beschränken und deshalb auch nicht vorhersehbar sind.

Das wesentliche Symptom einer generalisierten Angststörung ist eine anhaltende Angst. Sie ist nicht auf bestimmte Umgebungsbedingungen beschränkt, sie ist vielmehr „frei flottierend“.

Die Symptome sind variabel:

  • Ständige Nervosität

  • Zittern

  • Muskelspannung

  • Schwitzen

  • Benommenheit

  • Herzklopfen

  • Schwindelgefühle

  • Oberbauchbeschwerden

  • Befürchtung/Sorge, man selbst oder ein Angehöriger hat einen Unfall oder erkrankt demnächst

Wann findet die Gruppengesprächstherpie statt?

Die Gruppentherapie findet jeden Mittwoch statt und dauert 90 Minuten von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Start: Juni 2021

Gruppengröße: 6 TeilnehmerInnen

Leitung: DGKP Maria Neuberger MSc

Kosten: € 50,- pro Person/90 Minuten
Die Krankenkassen refundieren davon ca. 14,- €

Anmeldung: im Rahmen eines Erstgesprächs (€ 90,- pro 80 Minuten)

Ausstattung Gruppentherapie Praxis Eisenstadt

Gruppentherapie ist nicht nur hochwirksam, sondern auch das günstigste Setting und kann mit den staatlichen bzw. privaten Krankenversicherungen abgerechnet werden.