Kostenzuschuss

Die Krankenkassen erstatten bei Vorliegen einer krankheitswertigen Diagnose (gemäß ICD-10), einen Teil der Behandlungskosten zurück.

Kostenzuschuss
Einzelgespräche/50 Minuten:

  •  ÖGK: € 28,93
  • SVS: € 40,00
  • BVAEB: € 40,00

Kostenzuschuss
Gruppensitzungen/90 Minuten:

  • €13,34

Die ersten 10. Psychotherapiestunden sind bewilligungsfrei. Jedoch spätestens vor der 2. Psychotherapiestunde benötigen Sie dennoch eine Bestätigung Ihres praktischen Arztes!

Für einen Kostenersatz bzw. -zuschuss zu den ersten 10 Psychotherapiestunden genügt es, neben dieser ärztlichen Bestätigung die bezahlte Original Honorarnote ihrer Psychotherapeutin, den Zahlungsvermerk (Kassabon), bei E-Banking einen Ausdruck der Zahlungsbestätigung,  bei der für Sie zuständigen Krankenkasse einzureichen.

Es macht Sinn, sich eine Kopie aller Unteralgen zu machen, denn die Originalbelege behält sich die jeweilige Krankenkasse. Krankenkassen zahlen in der Regel nämlich nur dann einen Zuschuss, wenn die Honorarnote bereits bezahlt wurde und der Zahlungsbeweis vorliegt.

Ein Kostenzuschuss ab der 11 Psychotherapiestunde muss beantragt werden:
„Antrag auf Kostenzuschuss wegen Inanspruchnahme von psychotherapeutischer Behandlung-“  Bei diesem Antragsformular sind einige Fragen zu beantworten, die ich in Absprache mit Ihnen gerne ausfülle, damit Sie in den Genuss einer Zuschussleistung kommen können.

Die Krankenkasse prüft den Antrag  und bewilligt dann  Zuschussleistungen. Vorerst kann aber ein Kostenzuschuss für maximal 50 weitere Psychotherapiestunden bewilligt werden. Sind  mehr Psychotherapiestunden notwendig, ist es empfehlenswert, bereits vor Ablauf der bisher bewilligten Psychotherapiestunden  einen neuen Antrag um weitere Zuschussleistungen zu stellen.

Von vielen privaten Krankenversicherungen werden die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung ebenfalls teilweise oder sogar komplett übernommen. Bitte klären Sie die Bedingungen hierfür idealerweise noch vor der 1. Sitzung.

Psychotherapie auf Krankenschein