Oft kann man das, was einem im Inneren beschäftigt – Gedanken und Gefühle, eher durch Handlungen als durch Worte ausdrücken.

In der expressiven Therapie wird Kunst, Musik, Literatur und Körperbewegung eingesetzt.

Kunsttherapie:

Mit der Kunsttherapie lassen sich eine Vielzahl von Erfahrungen darstellen:

  • Zeichnen und malen

  • Collagen

  • Selbstportraits

  • Tonskulpturen

  • Kupfer – Messing – Edelstahl

  • Holzarbeiten – Naturmaterialien

Musik- und Tanztherapie:

Mit der Musiktherapie werden Melodien oder Liedertexte eingesetzt um Gefühle zu erregen, die sonst nicht zugänglich sind:

  • Meditation

  • Körperbewegung & Bewegung zu rhythmischen Klängen

Integrative Poesie- und Bibliotherapie:

Poesie- und Bibliotherapie nutzen die heilende Kraft der Sprache,  als Mittel des befreienden Selbstausdrucks. Ein Weg in der Heilkunde und Persönlichkeitsbildung, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreicht.

Weg der Bibliotherapie:

  • Lesen und Vorlesen von Texten: das Hören, Zuhören, wenn Beruhigendes, Tröstendes, Ermutigendes, Erheiterndes, Klärendes vorgelesen wird

Weg der Poesietherapie:

  • Durch Schreiben Gefühle, Gedanken, Motive ausdrücken und von „innen nach außen“ bringen.

  • Texte werden selbst verfasst und gestaltet – Kreatives Schreiben

  • Tagebuchkarte – extreme Gefühle und selbstzerstörendes Verhalten dokumentieren

  • Gedichte schreiben

Das Schreiben und Lesen von eigenen und fremden Texten kann neue gedankliche Horizonte eröffnen und neue Welten erschließen, neue „Wege zu sich selbst“ sowie zu anderen gedanklich und gefühlsmäßig „gangbar“ machen (Petzold, Orth 2004b).

Die beruhigende Atmosphäre am Caprahof mit Blick in den Ziegengarten und Naturgarten bietet Resonanzräume zum kreativen Schreiben.

Die Heilkraft des Schreibens zeigt sich durch verschiedene Ausdrucksformen:

  • Das Lyrische: fördert Kreativität, die Erlebnisfähigkeit und die Entfaltung der Persönlichkeit

  • Arbeit mit Erzählungen und Erzählen: kann Grundvertrauen wachsen, Nach-Beelterung geschehen und der Lebenssinn gefunden werden

„Wenn Sprache heilt“

All diese Arten des Schreibens sowie auch das Lesen/Hören literarischer Vorgaben und der Austausch mit Gruppenmitgliedern und mir als Therapeutin von einer Schreibgruppe ermöglicht Heilung.

Bewegungs- und Entspannungstherapie:

  • Wandern

  • Joggen

  • Yoga

  • Meditation

  • Klangschale

Psychodrama:

  • Rollenspiel: das Durchspielen eines Dialogs durch das Visualisieren und Ausleben stressvoller Szenarien